Schlafstörungen

30% der Bevölkerung leiden darunter

Bild Schlafstörungen Schnarchtherapie

Für viele Menschen ist ein gesunder Schlaf leider nur ein Wunschtraum. In den westlichen Industrieländern leiden schätzungsweise 30% der Bevölkerung an Schlafstörungen. Schlaf-Wach-Störungen können psychischer oder organischer Ursache sein. Sie gliedern sich in:

  • Dyssomnien (Ein- oder Durchschlafstörungen)
  • Parasomnien (Aufwachstörungen)
  • Schlafstörungen bei organischen und bei psychischen Erkrankungen

Mögliche Ursachen für Schlafstörungen

Oft liegen die Ursachen der Schlafstörungen in den Lebensgewohnheiten und Verhaltensweisen der betroffenen Person. Wichtige Faktoren der Schlafhygiene sind z.B. Koffein-, Nikotin- und Alkoholkonsum, Ernährung, Sport, Schlafumgebung, Stress- und Problembewältigung.

Neues aus der Praxis

25. Oktober 2017

Stellenangebot: Kollegin gesucht

Wir suchen zum 1. Januar 2018 eine nette, kompetente und teamfähige Kollegin für den...Lesen Sie mehr...


Patientenlexikon

Was ist Parodontitis?

Die sogenannte Parodontose ist eine bakteriell bedingte Entzündung, die sich weitgehend in einer Zerstörung des...

Erfahren Sie mehr