Schlafstörungen

30% der Bevölkerung leiden darunter

Bild Schlafstörungen Schnarchtherapie

Für viele Menschen ist ein gesunder Schlaf leider nur ein Wunschtraum. In den westlichen Industrieländern leiden schätzungsweise 30% der Bevölkerung an Schlafstörungen. Schlaf-Wach-Störungen können psychischer oder organischer Ursache sein. Sie gliedern sich in:

  • Dyssomnien (Ein- oder Durchschlafstörungen)
  • Parasomnien (Aufwachstörungen)
  • Schlafstörungen bei organischen und bei psychischen Erkrankungen

Mögliche Ursachen für Schlafstörungen

Oft liegen die Ursachen der Schlafstörungen in den Lebensgewohnheiten und Verhaltensweisen der betroffenen Person. Wichtige Faktoren der Schlafhygiene sind z.B. Koffein-, Nikotin- und Alkoholkonsum, Ernährung, Sport, Schlafumgebung, Stress- und Problembewältigung.

Neues aus der Praxis

14. August 2017

Zahnärztliches Kinderuntersuchungsheft

In dem so genannten "Gelben Heft" werden im Rahmen der Gesetzlichen...Lesen Sie mehr...


Patientenlexikon

Individualprophylaxe

Die Prophylaxe (Vorsorge) so einfach wie angenehm für Sie. Die Behandlungen werden ohne Betäubung durchgeführt.

Erfahren Sie mehr