Endodontie

Wurzelkanalbehandlung eines Zahnes

Tiefe Karies und andere Zahnerkrankungen können zu einer Entzündung der sogenannten "Pulpa" (Zahnmark, bestehend aus Bindegewebe, Blutgefäßen, Nerven und Lymphgefäßen) führen. Ziel einer Wurzelkanalbehandlung ist es, einen Zahn zu erhalten, wenn die "Pulpa" geschädigt ist (entzündet oder abgestorben).

Ablauf einer Wurzelkanal-Behandlung

Wurzelkanalbehandlung Zahnarzt Paderborn
Skizzierter Ablauf einer Wurzelkanalbehandlung

Bei einer Wurzelkanalbehandlung wird dieses Gewebe unter Betäubung aus dem betroffenen Wurzelkanal mit Hilfe kleinster Instrumente entfernt. Dann wird der Kanal gesäubert, desinfiziert und aufgefüllt. Der Verlauf der Behandlung richtet sich nach der Art der Entzündung und der Anzahl und Form der betroffenen Wurzelkanäle. Unbehandelte "pulpatote" (devitale) Zähne hingegen können sich auf andere Organe auswirken und weitreichende Folgen haben.

Neues aus der Praxis

14. August 2017

Zahnärztliches Kinderuntersuchungsheft

In dem so genannten "Gelben Heft" werden im Rahmen der Gesetzlichen...Lesen Sie mehr...


Patientenlexikon

Der menschliche Kiefer

Mit Hilfe des Kiefergelenks und der Kaumuskulatur können wir unseren Unterkiefer bewegen...

Erfahren Sie mehr