Endodontie

Wurzelkanalbehandlung eines Zahnes

Tiefe Karies und andere Zahnerkrankungen können zu einer Entzündung der sogenannten "Pulpa" (Zahnmark, bestehend aus Bindegewebe, Blutgefäßen, Nerven und Lymphgefäßen) führen. Ziel einer Wurzelkanalbehandlung ist es, einen Zahn zu erhalten, wenn die "Pulpa" geschädigt ist (entzündet oder abgestorben).

Ablauf einer Wurzelkanal-Behandlung

Wurzelkanalbehandlung Zahnarzt Paderborn
Skizzierter Ablauf einer Wurzelkanalbehandlung

Bei einer Wurzelkanalbehandlung wird dieses Gewebe unter Betäubung aus dem betroffenen Wurzelkanal mit Hilfe kleinster Instrumente entfernt. Dann wird der Kanal gesäubert, desinfiziert und aufgefüllt. Der Verlauf der Behandlung richtet sich nach der Art der Entzündung und der Anzahl und Form der betroffenen Wurzelkanäle. Unbehandelte "pulpatote" (devitale) Zähne hingegen können sich auf andere Organe auswirken und weitreichende Folgen haben.

Neues aus der Praxis

02. März 2018

Zähneputzen mit KAI

Infografik Zähneputzen mit Kai

Die richtige Putztechnik – kinderleicht Wichtig ist, dass Kinder von vornherein die...Lesen Sie mehr...


Patientenlexikon

Was ist Parodontitis?

Die sogenannte Parodontose ist eine bakteriell bedingte Entzündung, die sich weitgehend in einer Zerstörung des...

Erfahren Sie mehr